Checkout
Kauf auf Rechnung
Bestell-Telefon 06195-3071
schnelle Lieferung

Für höchste Qualität: ungeröstet und kaltgepresst

Dr. Metz Kürbiskern-Öl wird aus den Kernen des steirischen Ölkürbis (auch Arzneikürbis genannt) direkt kaltgepresst - ohne Vorbehandlung mit Salz und Röstung:

Das ergibt einen einzigartig frischen und nussigen Geschmack und garantiert den vollen Gehalt an bioaktiven pflanzlichen Schutzstoffen. Das Besondere: Die von uns verwendete Sorte ist reich an Carotinoiden - das Öl schimmert rötlich.

Lesen Sie  mehr: Pflanzliche Öle in der Küche - welches Öl wofür?

Schonend gewonnen - alle Nährstoffe gesichert

Traditionell werden Kürbiskerne mit Wasser und Salz bei 100 Grad geröstet und dann gepresst. Rösten ergibt einen intensiven Geschmack, allerdings werden auch wichtige Nährstoffe zerstört.

Anders Dr. Metz Kürbiskern-Öl:
Ohne Vorbehandlung kaltgepresst ist es reich an Chlorophyll und Carotinoiden und schimmert leicht rötlich. Carotinoide sind die Vorstufe von Vitamin A.

Ein Schatz in der kalten Küche

Kaltgepresstes Kürbiskern-Öl eignet sich vor allem für die kalte Küche und sollte nicht erhitzt werden.

Kürbiskern-Öl verfeinert Rohkost und Salate, eignet sich auch für Brotaufstriche. Aromatisieren Sie Suppen mit ein wenig Öl oder genießen Sie es zum Dessert auf Vanilleeis!

Passende Rezepte finden Sie weiter oben auf dieser Seite unter "Rezepte".

Bilder: Kürbis: © Konstanze Gruber/Fotolia.com; Öl auf Löffel: © Christian Jung/Fotolia.com; Kohlrabi-Rohkost: © products/Fotolia.com



100 g Kürbiskern-Öl enthalten

Energie
3696 kJ/899 kcal
Fett
davon
-> gesättigte Fettsäuren
> einfach unges. Fettsäuren
-> mehrfach unges. Fettsäuren
99,8 g

19,6 g
31 g
49,4 g
Kohlenhydrate
-> davon Zucker
< 0,1 g
< 0,1 g
Eiweiß0,2 g
Salz< 0,01 g

Zutaten: Öl aus kaltgepressten, ungerösteten Kürbiskernen*
*aus biologischer französischer Landwirtschaft, DE-ÖKO-013
Kommen die Kürbiskerne für das Öl aus der Steiermark? 
Nein. Die Kerne stammen vom Steirischen Ölkürbis (Cucurbita pepo var. Styriaca), auch Arzneikürbis genannt. Wir gewinnen das Kürbiskern-Öl besonders schonend (Kaltpressung, ohne Röstung) aus in Frankreich angebauten Bio-Kürbissen dieser Sorte.
Was bedeuten Schlieren im Kürbiskern-Öl? 
Schlieren in kaltgepressten und ungefilterten Ölen sind natürliche, feine Saat-Bestandteile, z.B. Wachse. Sie setzen sich bei längerem Stehen am Boden der Flasche ab. Bei Kälte - z.B. bei Lagerung im Kühlschrank - flocken sie dann aus. Allerdings beeinträchtigen sie nicht die Qualität des Öls, sondern stabilisieren im Gegenteil das Öl, da sie antioxidativ wirken.Schlieren sind also eigentlich der beste Beweis dafür, dass ein kaltgepresstes Öl nach der Pressung nicht weiter bearbeitet wurde.