Mit gekeimtem Getreide um die Welt
Das Geheimnis des James Cook


Endlich ein gesundes Frühstück für die ganze Familie - das war die Idee unseres Vaters Dr. Holger Metz.
Und der Beginn der "Neu-Erfindung" von CereGran® - dem ersten Müsli aus gekeimtem Getreide.

Frühstücke wie ein Kaiser ...

Auch in der Familie Metz sollte ein gesundes Frühstück auf dem Tisch stehen. Eins, das alle mochten. Meine Geschwister und ich wollten wie Tausende anderer Kinder Cornflakes und gesüßte Fertigmüslis - lecker, aber kein guter Start in den Tag. 

Unser Vater verbannte kurzerhand diese Leckereien vom Frühstückstisch und führte den damals populären Frischkornbrei ein. Wir lehnten ihn einmütig als fade ab und aßen ihn nur widerwillig.

Entmutigen ließ sich unser Vater davon nicht. Die Lektüre über den britischen Entdecker der Weltmeere - James Cook - brachte ihn auf die Idee, aus dessen Erkenntnissen CereGran® zu entwickeln:

Die Suche nach dem unbekannten Kontinent

Auf der Suche nach dem Südkontinent Terra Australis incognita überquerte der Seefahrer James Cook zwischen 1772 und 1775 zweimal den südlichen Polarkreis. Dies war zuvor noch niemandem gelungen!

James Cooks Reisen dauerten mehrere Jahre, und das war ein großes Problem für die Gesundheit der Mannschaft: Lebensmittel hielten nur kurze Zeit, Frisches konnte selten an Bord geholt werden.

Die tägliche Nahrung bestand vorwiegend aus eingesalzenem Fleisch, Fisch und Gemüse sowie Zwieback. Viele Seeleute starben in der damaligen Zeit an den Folgen von Mangelkrankheiten. Besonders fürchtete man den durch Vitamin C-Mangel verursachten tödlichen Skorbut.

James Cook war jedoch ein exzellenter Naturwissenschaftler - und Beobachter.

Schon auf seiner ersten Reise achtete er auf eine gute – heute würden wir sagen: vitaminreiche – Kost. Er belud sein Schiff mit den besten haltbaren Lebensmitteln.

Mit großem Erfolg: Nach einer Reisezeit von drei Jahren und 18 Tagen brachte er von der 112 Mann starken Besatzung fast alle wieder heil nach Hause. Niemand war am Skorbut gestorben. Zur damaligen Zeit ein kleines Wunder! 

Das Geheimrezept

Neben Sauerkraut, Karottengelee, eingelegten Zitronen und hefereichem Bierkondensat belud Cook seine Schiffe mit gekeimtem und getrocknetem Getreide. Aus diesem stellte man mit Wasser einen Aufguss her.

Die Wirkung dieser „Infusion“ muss so überzeugend gewesen sein, dass viele Seeleute sie täglich vorbeugend tranken. Das auf diese Weise verbesserte Getreide selbst schmeckte hervorragend und war sehr beliebt angesichts der ansonsten eintönigen und muffigen Schiffskost. 

Cook wurde von der Royal Society in London (der weltweit renommiertesten Forschungsgesellschaft) für seine Erkenntnisse ausgezeichnet. Fortan orientierte man sich bei Expeditionen und Handelsreisen an seinen Empfehlungen.

Dr. Kathrin Metz-Müller

Unsere Empfehlung

CereGran®
Bio Müsli aus gekeimtem Getreide
  • 100 % gekeimte Gerste und Dinkel
  • vitaminreiche Energie
  • länger satt, länger konzentriert
  • Vollkorn, ohne Zuckerzusatz

... mehr

Inhalt: 500 g (17,20 € / 1 kg)

8,60 €
Vorteilspreis nutzen

8,10 € / 500 g ( 16,20 € / kg)
Die Vorteilspreise gelten automatisch bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl.

Bilder: Steuerrad und Meer: © tomertu/AdobeStock.com; James Cook um 1776: Gemälde von Nathaniel Dance (National Maritime Museum, Großbritannien); Schiff Endeavour: © RCPPHOTO/Shutterstock.com