Bio Süßlupinen – eiweißreich
 

Die Soja-Alternative
7,90 € / 500 g
(1,58 € / 100 g)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
Bio Süßlupinen – eiweißreich
 
7,20 € / 500 g (1,44 € / 100 g)
Verfügbare Verpackungsgrößen
Mehl
7,90 €
Schrot
7,90 €
x
Lieferzeit: 1-3 Werktage
  • für Aufläufe, Soßen, Brotaufstriche, Smoothies, ins Müsli...(Rezepte erhältlich)
  • jetzt als Mehl oder Schrot erhältlich
  • reichlich gesundes Eiweiß, rein pflanzlich
  • kann bis zu 1/3 Getreidemehl ersetzen
  • auch für Rohkost, ungetoastet, ohne Gentechnik
  • aus deutschem Bio-Anbau, DE-ÖKO-013
Pflanzliches Eiweiß ist  gesund Süßlupinen stehen neben Soja an der Spitze der... mehr

Pflanzliches Eiweiß ist  gesund

Lupinenkochbuch

Süßlupinen stehen neben Soja an der Spitze der pflanzlichen Eiweißquellen. Sie sind

  • hochwertig,
  • gut verdaulich,
  • vielseitig verwendbar
  • und blähen nicht wie andere Hülsenfrüchte.

Süßlupine – die bessere Bohne

 

 EiweißKohlenhydrate Fett Ballaststoffe
Süßlupine 34 12 4 37
Sojabohne 34 6 18 22
Erbse 23 41 2 16
Bohne, weiß 21 40 1 17
Linse, gelb 24 52 2 11

 

Inhaltsstoffe verschiedener Hülsenfrüchte (in %)

 Auch ökologisch wichtig

Unsere Bio Süßlupinen wachsen in Deutschland. Sie sind anspruchslos, brauchen keinen Dünger und leisten so einen wichtigen Beitrag für Bodengesundheit und Fruchtvielfalt. Nach der Ernte werden sie unterschiedlich fein vermahlen - zu einem gröberen Schrot oder feinem Mehl. Süßlupinen von Dr. Metz werden mit ihrer Schale vermahlen und haben somit "Vollkorn"-Qualität und einen positiv hohen Ballaststoff-Gehalt.

Eine Bereicherung für die Küche

Süßlupinen erhöhen den Eiweiß-Gehalt einer Mahlzeit und reduzieren gleichzeitig den Kohlenhydrat-Anteil.
Aus Süßlupinen lassen sich viele leckere und gesunde Gerichte zaubern, sie sind aber auch roh verzehrbar (Rohkost-Qualität).

Lupinen-Mehl eignet sich besonders zum Backen oder Kochen: Ersetzen Sie damit bis zu 1/3 der Mehlmenge 

  • im Brot
  • in Kuchenteigen
  • in Pizza und Quiche
  • in Pfannkuchen
  • Lupinenmehl lockert Grieß- oder Haferbrei
  • eine Extraportion Eiweiß im Smoothie oder im Müsli
  • zur Herstellung von Hummus (als Brotaufstrich oder Gemüse-Dip)

Süßlupinen-Schrot eignet sich gut

  • für Füllungen von Gemüse oder Pfannkuchen
  • als Grundlage für Aufläufe
  • für eine vegetarische Bolognese
  • für Bratlinge und Falafel oder
  • immer dann, wenn Sie mehr herzhaften "Biss" wünschen - auch im Müsli! 

Viele Anregungen finden Sie in unseren Rezeptvorschlägen.

Einfach und schnell gelingt unsere Fertigmischung für Süßlupinen-Dinkel-Bratlinge.

Exkurs: Warum Eiweiß? Ohne Eiweiß kein Leben! Eiweiß ist für die Bildung von Körperzellen, für ... mehr

Exkurs: Warum Eiweiß?

Ohne Eiweiß kein Leben! Eiweiß ist für die Bildung von Körperzellen, für die Abwehrkräfte, für das Blut und für die Stoffwechselaktivität wichtig. Für die ständige Erneuerung der Zellen sind wir auf eine tägliche Zufuhr über die Nahrung angewiesen.

Wer vegetarisch lebt, braucht gut verwertbares Eiweiß. Bei Sportlern, aber auch bei älteren Menschen trägt ein Eiweiß-Plus zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse bei. Und eiweißreiche, dafür kohlenhydratarme Mahlzeiten am Abend helfen, Gewicht und Blutzucker zu halten.

Biologische Wertigkeit

Nahrungseiweiß kann nur dann vollständig in menschliches Körpereiweiß umgewandelt werden, wenn alle acht lebenswichtigen Aminosäuren (die Bausteine des Eiweiß) vorhanden sind. Die Qualität eines Lebensmittels bezeichnet man auch als „biologische Wertigkeit“.
Die meisten Pflanzen enthalten nur 1-3 % Eiweiß, Getreide immerhin bis zu 13 %. Dies reicht nicht für eine vegetarische Ernährung.

Hülsenfrüchte bilden unter den pflanzlichen Lebensmitteln eine Ausnahme: Dank der in den Wurzelknöllchen lebenden Knöllchenbakterien sind sie in der Lage, den Luftstickstoff zu binden und hieraus wichtige Eiweißbausteine zu bilden. Die Samen enthalten so bis zu 40 % Eiweiß. Kombinieren wir verschiedene Lebensmittel, so ergänzen sich die Eiweiße zum Vollwert.

Hochwertiges Eiweiß ist enthalten in

Getreide + Hülsenfrüchte Linsensuppe mit Brot, mit Nudeln oder mit Spätzle,
Reis-Bohnen-Salat, Bohnen-Mais-Eintopf,
Süßlupinen-Dinkel-Bratlinge, Roggen-Süßlupinen-Brot,
Nudeln mit Süßlupinen- „Bolognese"
Kartoffeln + Ei Kartoffeln mit Spiegelei, Kartoffelpuffer
Getreide + Ei Pfannkuchen, Getreideaufläufe, Brot mit Spiegel- oder Rührei
Getreide + Milch (-produkte) Grießbrei, Käsebrot, Müsli mit Milch oder Joghurt,
Nudeln mit Käsesauce
Kartoffeln + Milch (-produkte) Pellkartoffeln mit Quark

 

Der Eiweiß-Mix solcher Gerichte ist häufig viel günstiger als der aus tierischen Lebensmitteln, da diese meist noch viele den Stoffwechsel belastende Substanzen wie Fett und Cholesterin mit sich bringen.

Süßlupine – die bessere Bohne

Soja ist in der vegetarischen Ernährung der Klassiker schlechthin. Dabei ist Soja nicht so unproblematisch, wie es auf den ersten Blick scheint:

SojaSüßlupine
giftige Alkaloide müssen
entfernt werden
frei von Alkaloiden
muss für die Verdaulichkeit gekocht werden kann auch roh bedenkenlos verzehrt werden
Produktion vorwiegend in
Amerika und China
heimischer Anbau
ökologisch bedenklich günstige Öko-Bilanz, zur natürlichen
Bodenverbesserung geeignet
meist gentechnisch verändert frei von Gentechnik
100 g Süßlupinen-Mehl / Süßlupinen-Schrot enthalten Energie 1231 kJ/295 kcal Fett->... mehr

100 g Süßlupinen-Mehl / Süßlupinen-Schrot enthalten

Energie 1231 kJ/295 kcal
Fett
-> davon gesättigte Fettsäuren
-> davon ungesättigte Fettsäuren
4,0 g
0,5 g
3,5 g
Kohlenhydrate
-> davon Zucker
11,8 g
5,9 g
Ballaststoffe 37 g
Eiweiß 34,5 g

Salz

0,03 g

 

Zutaten: Süßlupinensamen1, gemahlen

1 aus biologischer deutscher Landwirtschaft, DE-ÖKO-013

Süßlupinen-Grießbrei Rezept ansehen » Gebackenes Süßlupinen-Ratatouille Rezept ansehen »... mehr
Süßlupinen-Grießbrei

Süßlupinen-Grießbrei

Rezept ansehen »
Gebackenes Süßlupinen-Ratatouille;

Gebackenes Süßlupinen-Ratatouille

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Kartoffelpfanne

Spinat-Kartoffel-Süßlupinen-Pfanne

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Lauchcremesuppe

Süßlupinen-Lauch-Suppe

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Bratlinge

Süßlupinen-Bratlinge

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Spaghetti-Bolognese

Vegetarische Bolognese

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Gefuellte-Paprika

Gefüllte Paprikaschoten

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Gefuellte-Rote-Bete

Gefüllte Rote Bete

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Linsen-LupDal

Süßlupinen-Linsen-Dal

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Orientalischer-Brot-Aufstrich

Orientalischer Brotaufstrich

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Muesli

Protein-Crunch fürs Müsli

Rezept ansehen »
Eiweissreiches-Suesslupinen-Schrot-Rezept-Eiweissbrot

Protein-Brot

Rezept ansehen »
Erfrischender Zitronenkuchen

Erfrischender Zitronenkuchen

Rezept ansehen »
Süßlupinen-Hummus

Süßlupinen-Hummus

Rezept ansehen »
Mehl oder Schrot? Wofür soll ich mich entscheiden? Lupinen-Mehl eignet sich besonders beim... mehr

Mehl oder Schrot? Wofür soll ich mich entscheiden?

Lupinen-Mehl eignet sich besonders beim Backen oder Kochen: Ersetzen Sie damit bis zu 1/3 der Mehlmenge 

  • im Brot
  • in Kuchenteigen
  • in Pizza und Quiche
  • in Pfannkuchen
  • Lupinenmehl lockert Grieß- oder Haferbrei
  • eine Extraportion Eiweiß im Smoothie oder im Müsli
  • zur Herstellung von Hummus (als Brotaufstrich oder Gemüse-Dip)

Süßlupinen-Schrot eignet sich gut

  • für Füllungen von Gemüse oder Pfannkuchen
  • als Grundlage für Aufläufe
  • für eine vegetarische Bolognese
  • für Bratlinge und Falafel oder
  • immer dann, wenn Sie mehr herzhaften "Biss" wünschen - auch im Müsli! 

Viele Anregungen finden Sie in unseren Rezeptvorschlägen.