So gelingen Bratlinge

Bratlinge sollen kompakt und fest sein, damit sie beim Wenden in der Pfanne nicht zerfallen.
Daher ist es wichtig, dass Sie die Bratlinge mit feuchten Händen formen und dabei recht fest zusammendrücken.
Verwenden Sie am besten eine Pfanne mit Antihaft-Beschichtung und sparen Sie nicht zu sehr mit Öl. 
Die Bratlinge vorsichtig in die heiße Pfanne geben und vor allem: Nicht zu viele auf einmal, denn dann lassen sich die Bratlinge schlechter wenden.
Die Bratlinge sollten auf der Unterseite eine stabile braune Kruste haben, bevor man sie wendet oder bewegt. Die Kruste gibt Stabilität zum Wenden. Außerdem sollten die Bratlinge nur einmal gedreht werden, bis sie fertig sind.

Am einfachsten gelingen die Bratlinge im Backofen: 

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Bratlinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit Öl bepinseln - gut schmeckt auch eine Marinade aus Öl, Ahornsirup und Gewürzen. Ca. 20 Minuten backen, nach der Hälfte der Zeit vorsichtig wenden.

Der Vorteil: In der Zwischenzeit können Sie schon einmal die Küche aufräumen und den Tisch decken. Die Bratlinge sind fettarm zubereitet, das Pfanne-Reinigen entfällt - und die Küche riecht nicht nach Gebratenem. 

Gutes Gelingen!

Passende Artikel
Süßlupinen-Dinkel-Bratlinge Süßlupinen-Dinkel-Bratlinge
 
300 g (2,30 € / 100 g)
6,90 €
Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
Süßlupinen-Dinkel-Bratlinge
 
6,40 € / 300 g (2,13 € / 100 g)
Süßlupinen-Mehl Süßlupinen-Mehl – eiweißreich und vielseitig verwendbar
 
500 g (1,58 € / 100 g)
7,90 €
Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
Süßlupinen-Mehl – eiweißreich und vielseitig verwendbar
 
7,20 € / 500 g (1,44 € / 100 g)