Lein-Öl schmeckt nicht bitter!

Grundsätzlich gilt: Bitter oder stechend darf kein Speiseöl schmecken - dies sind Kennzeichen für mangelnde Frische und damit schlechte Qualität.

Gerade die hochwertigen ungesättigten Fettsäuren des Leins sind sehr empfindlich und können bei zu langer Lagerung geschmacklich bitter auffallen. Lein-Öl muss deshalb frisch kaltgepresst sein und nach Anbruch der Flasche innerhalb von wenigen Wochen verzehrt werden. Dann überzeugt es mit einem wunderbar nussigen, milden Geschmack.

Probieren Sie es aus! Wir liefern diese Rarität nur aus frischester Kaltpressung einer Leinsaat aus deutschem Bio-Anbau - damit Sie das wertvolle Lein-Öl auch wirklich genießen können!

Bild: margo555/fotolia.com

Passende Artikel
Lein-Öl Lein-Öl – BIO-Rarität aus Deutschland
 
100 ml
5,85 €
Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
Lein-Öl – BIO-Rarität aus Deutschland
 
5,40 € / 100 ml