Fördert Mineralstoff-Mangel Stress?

Übersäuerung und Stresshormone

Neuere Forschungsergebnisse zeigen, dass eine eiweißbetonte und mineralstoffarme Kost zu erhöhter Säureausscheidung und Produktion des Stresshormons Cortisol führen kann.

Ist das Cortisol über Monate und Jahre auch nur leicht erhöht, kann der Blutdruck steigen und die Knochenstabilität geschwächt werden.

Der Körper wehrt sich mit einem ausgeklügelten System gegen Säuren - auch mit Mineralien, besonders Kalium, Calcium, Magnesium und Zink.

Basenreiche Kost schützt die Knochen

Wer seine Säurelast reduzieren möchte, sollte verstärkt zu Obst und Gemüse, Kartoffeln und Kräutern greifen.

Sportler merken oft, dass sie mehr Magnesium, Calcium und auch Eisen brauchen. Zink trägt zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt bei. Magnesium hilft der Muskelarbeit und kann Müdigkeit und Erschöpfung veringern. Eisen trägt zur Bildung roter Blutkörperchen und damit zur Sauerstoff-Versorgung bei.

 

 

Passende Artikel
Minactiv Minactiv® – basische Mineralstoffe aus Pflanzen
 
250 g (2,96 € / 100 g)
7,40 €
Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
Minactiv® – basische Mineralstoffe aus Pflanzen
 
6,40 € / 250 g (2,56 € / 100 g)