Wie gut sind Extrakte aus Obst, Gemüse und Kräutern tatsächlich?

Extrakte sind kein Ersatz für frisches Obst und Gemüse!
Zahlreiche wissenschaftliche Studien legen die Erkenntnis nahe, dass der Verzehr von Gemüse und Obst mit einem verringerten Risiko für Bluthochdruck, Schlaganfall, Herzkrankheit, Adipositas und bestimmten Krebskrankheiten einhergeht.

Hierbei wirken weniger die einzelnen Inhaltsstoffe, sondern die Gesamtheit und die Vielfalt bioaktiver Substanzen. Extrakte, d.h. Auszüge aus Obst- und Gemüse, beinhalten aber nicht alles, was frisches Gemüse und Obst wirklich bietet. Daher kann die beobachtete Wirkung von Obst und Gemüse auf Extrakte nicht übertragen werden.

Beeren sind gesund!
Werbeaussagen zu Gesundheitswirkungen wie "für das Immunsystem" beziehen sich daher nur auf meist zugesetzte Vitamine und Mineralstoffe. Für das ganze Produkt hingegen sind die gesundheits- oder gar krankheitsbezogenen Werbeaussagen nicht bewiesen und zugelassen. 

Warum ist das so?

Extrakte enthalten nur einen Teil der Inhaltsstoffe der ursprünglichen Lebensmittel. Sie sind nicht ebenso wirksam wie das komplette ursprüngliche Lebensmittel. Meist sind noch Vitamine und Mineralstoffe zugefügt (Zutatenverzeichnis beachten!). Die Aussage "Das Produkt enthält alles, was in vollreifem Obst und Gemüse enthalten ist" ist schlichtweg falsch!
In offiziellen Studien mit Extrakten konnte in aller Regel keine Senkung eines Krankheitsrisikos nachgewiesen werden. Die Zufuhr hoher Dosen bestimmter Antioxidantien erhöhte bei Rauchern sogar das Risiko, früher zu sterben.

Auch der sogenannte ORAC-Wert (= Oxygen Radical Absorbance Capacity), der die antioxidative Wirkung des Produktes belegen soll, darf streng betrachtet nicht beworben werden. Denn es handelt sich hierbei um reine Laborwerte. Die Aussagekraft solcher Werte für eine Gesundheitswirkung beim Menschen ist daher sehr eingeschränkt.

Ernährungsmediziner geben deshalb klar der Ernährung den Vorrang und lehnen sowohl Chemie-Vitamine als auch extrahierte Vitamine natürlichen Ursprungs ab.

Wie werden Obst-Extrakte hergestellt?

Das ist die hohe Kunst der Lebensmitteltechnologie: Unter Wasserentzug und Einsatz von Lösungsmitteln (Alkohol, Hexan), teilweise mit hohem Druck, werden einzelne Nährstoffe aus Obst und Gemüse "herausgeschnitten“ und aufkonzentriert. Alle anderen wertgebenden Nährstoffe gehen verloren.
Der Extrakt hat eine andere Zusammensetzung als der ursprüngliche Rohstoff: Die Mengenverhältnisse stimmen nicht mehr und die chemischen Strukturen der Inhaltsstoffe können verändert sein.

Fazit: Frisches Obst und Gemüse liefert nicht nur wertvolle Inhaltsstoffe, sondern schmeckt gut und sättigt anhaltend.
Obst- und Gemüsearten liefern unterschiedliche Vitamine, Mineralstoffe und bioaktive Pflanzenstoffe - nutzen Sie daher die ganze Vielfalt des Angebots. Wir empfehlen: Kaufen Sie Gemüse und Obst entsprechend der Saison und möglichst aus regionalem Anbau. Das ist gesünder, umweltschonend und auch preiswerter.

 

Bilder: © Mizianitka/Pixabay und Couleur/Pixabay