Wenn die Muskeln verkrampfen

Aus heiterem Himmel und ohne Vorankündigung überfallen sie uns – nachts, beim Sport oder einfach so. Recht schmerzhaft, aber zum Glück meist harmlos. Am häufigsten betroffen sind die Waden- oder Fußmuskeln.

Ärzte unterscheiden drei Krampf-Typen

Krämpfe beim Sport beruhen meist auf einer Überlastung, verbunden mit einem Mangel an Flüssigkeit. Starkes Schwitzen führt zu einem Ungleichgewicht an Natrium, Kalium oder Magnesium, was Krämpfe begünstigt.
Symptomatische Krämpfe beruhen auf Krankheiten oder sind Nebenwirkungen bestimmter Medikamente.
Sogenannte idiopathische Krämpfe haben keine Ursache. Oft gibt es eine familiäre Vorbelastung.

Erste Hilfe bei einem Krampf

Lindernd wirkt eine sanfte Massage oder die Dehnung des betroffenen Beins. Ziehen Sie die Zehen in Richtung Schienbein, das lockert die Muskeln. Auch mit gestrecktem Bein aufzutreten kann helfen. Lehnen Sie sich dabei zur Dehnung leicht nach vorne.

Beugen Sie vor

Magnesium, Kalium und Calcium sind die Mineralien, die zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion beitragen. Jeder Dritte von uns ist aber unterversorgt mit Magnesium.

Magnesiumreich sind

  • Vollkornprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • grünes Gemüse
  • Nüsse und 
  • dunkle Schokolade.


Magnesium-Tabletten eignen sich für Profisportler und bei ärztlich diagnostiziertem Magnesium-Mangel. Aber Achtung: Im Akutfall sind Tabletten meist wirkungslos.

Auch wichtig zu wissen: Die Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie das zur Vitamin B-Gruppe zugehörige Niacin tragen zu einer normalen Nerv-Muskel-Koordination bei. Vitamin B-reich sind Vollkornprodukte und vor allem flüssige Bierhefe.

Viel trinken

Generell günstig ist es, viel Wasser oder ungesüßte Tees zu trinken.
Wer beim Sport zu Krämpfen neigt, sollte zusätzlich in seine Saftschorle eine Prise Salz geben.

Regelmäßige Bewegung dehnt und kräftigt die Muskulatur

Auf jeden Fall nicht überbelasten und auch mal die Beine hochlegen und die Muskeln entlasten.
Wenn gar nichts hilft, daran denken, dass nächtliche Krämpfe auch auf Fußfehlstellungen, ungünstiger Schlafposition oder starkem Kaffeekonsum beruhen können.

Rezept für ein magnesiumreiches Müsli

30 g CereGran® - gekeimtes Getreidemüsli – mit 100 ml Milch oder Milchersatz und 20 g Erdmandel-Flocken und 20 g Minactiv® - pflanzliche Mineralstoffe mischen. Mit Obst und 5 g gehackter Zartbitterschokolade (mind. 70% Kakao) garnieren.Magnesiumreicher Start in den Tag

Dieses Müsli liefert 212 mg Magnesium, also die Hälfte Ihres täglichen Bedarfs!

Tipps für eine bessere Magnesium-Aufnahme

Beim Garen von Gemüse geht Magnesium ins Kochwasser über. Daher möglichst das Kochwasser für Soßen mitverwenden.
Limonaden, Alkohol und Kaffee nur in Maßen trinken – sie hemmen die Magnesium-Aufnahme.

Passende Artikel
Minactiv Minactiv® – basische Mineralstoffe aus Pflanzen
 
250 g (2,96 € / 100 g)
7,40 €
Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
Minactiv® – basische Mineralstoffe aus Pflanzen
 
6,40 € / 250 g (2,56 € / 100 g)
CereGran CereGran® - Bio-Müsli aus gekeimtem Getreide
 
500 g (1,39 € / 100 g)
6,95 €
Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
CereGran® - Bio-Müsli aus gekeimtem Getreide
 
6,20 € / 500 g (1,24 € / 100 g)
Erdmandel-Flocken Erdmandel-Flocken – ballaststoffreich
 
250 g (2,44 € / 100 g)
6,10 €
Vorteilspreis nutzen
Bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl gelten automatisch unsere Vorteilspreise:
Erdmandel-Flocken – ballaststoffreich
 
5,40 € / 250 g (2,16 € / 100 g)