Was Fingernägel verraten

Schöne Fingernägel gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild. Aber nicht nur Haus- oder Gartenarbeit hinterlassen ihre Spuren, an Nägeln erkennt man auch den Ernährungszustand. Längsrillen, weiße Flecken, verformte Nägel – manche Anzeichen sind harmlos, manche deuten auf Krankheiten hin.

Überprüfen Sie Ihre Ernährung: Generell sind Vollkornprodukte und Bierhefe eine gute Quelle für festigende B-Vitamine.

Durch Haut- oder Nagelverletzungen kann es zu Entzündungen kommen. Für eine schnelle Regeneration empfiehlt sich hier das Auftragen von pflegender Hefe Hautkur.

Was viele wissen: Hefe ist gut für Haut, Haare und Nägel. Neben dem Spurenelement Zink sind nämlich auch B-Vitamine (z.B. Vitamin B2) am Erhalt schöner Haut beteiligt. Und diese stecken in Bierhefe.

Rillen in den Fingernägeln
sind ein Zeichen dafür, dass zuwenig getrunken wird. Achten Sie auf eine ausreichende Trinkmenge von mindestens 1,5 Litern.
Dadurch werden die Nägel gesünder und glänzender. Bei Flüssigkeitsmangel können Fingernägel hingegen schnell trocken und spröde werden. Zudem kann er zu dünnen Nägeln führen und die Nagelhaut reizen. Auch viel Obst und Gemüse mit hohen Wassergehalt zu essen kann helfen.

Ernährung
Auch die Mineralstoff-Versorgung ist nicht zu unterschätzen: Selen und Zink tragen zum Erhalt normaler Nägel bei! Beides steckt in Vollkornprodukten. Minactiv® liefert nagelwichtige Mineralstoffe wie Zink.
Übrigens: Zink ist nicht nur als „Nagelhärter“ bekannt, sondern auch gut für Haut und Haar.

Biotin härtet den Nagel, Calcium sorgt für gesundes Wachstum der Nägel und wirkt weißen Streifen entgegen, Omega-Fettsäuren, z.B. in Walnüssen sorgen für Glanz - und Folsäure hilft bei spröden Nägeln.

Splitternde Nägel
haben viele Ursachen, beginnend beim Vitamin- oder Mineralstoffmangel, über Kontakt mit scharfen Putzmitteln oder acetonhaltigem Nagellackentferner bis hin zu einer Unterfunktion der Schilddrüse.
Wer an rheumatoider Arthritis leidet, hat als unerwünschte „Nebenwirkung“ oft schwache Fingernägel. Der Hautarzt kann überprüfen, ob ein Nagelpilz, Schuppenflechte, ein Ekzem oder eine Knötchenflechte zugrunde liegen. Nicht immer allerdings gibt es eine Ursache.

Ernährung
Bei einem Mangel an Vitamin C, den Vitaminen Biotin, Folsäure und B12 oder den Mineralstoffen Calcium, Selen und Eisen verlieren Nägel an Substanz. Einen Mangel kann der Arzt schnell feststellen.

Je nach Ursache helfen eine gezielte ausgewogene Ernährung, das Tragen von Handschuhen beim Abwaschen und Putzen. Verwenden Sie spezielle Nagellacke oder -cremes.

Bild: © lenets_tan/Fotolia.com

Passende Artikel
Minactiv Minactiv® – basische Mineralstoffe aus Pflanzen
 
250 g (3,32 € / 100 g)
8,30 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vorteilspreis nutzen
7,30 € / 250 g (2,92 € / 100 g)
Die Vorteilspreise gelten automatisch bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl.
Panaktiv Panaktiv® – flüssige Bierhefe, reich an Vitamin B
 
500 ml (2,12 € / 100 ml)
10,60 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vorteilspreis nutzen
9,20 € / 500 ml (1,84 € / 100 ml)
Die Vorteilspreise gelten automatisch bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl.
CereGran CereGran® - gekeimtes Bio Basis-Müsli
 
500 g (1,59 € / 100 g)
7,95 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vorteilspreis nutzen
7,20 € / 500 g (1,44 € / 100 g)
Die Vorteilspreise gelten automatisch bei einer Bestellung ab 10 Artikeln in beliebiger Auswahl.