Richtiges Atmen für mehr Wohlbefinden

Beobachten Sie sich einmal selbst: Atmen Sie regelmäßig? Eher flach oder tief in den Bauchraum?

Meist denken wir über das Atmen gar nicht nach – wir tun es einfach.
Tiefes Durchatmen ist wichtig, es sorgt dafür, dass unser Körper ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird. Durchschnittlich atmen wir 15mal pro Minute ein und aus. Dabei gelangt Sauerstoff in die Lungenbläschen, von dort in die roten Blutkörperchen und so in jede einzelne Körperzelle.
Das lebensnotwendige Gas ist für die Energiegewinnung ebenso wichtig wie Nährstoffe. Schon wenige Minuten ohne Sauerstoff lassen das Leben zum Stillstand kommen.
Das Abfallprodukt Kohlendioxid wird zur Lunge transportiert und ausgeatmet.

Tief durchatmen = Stress wegatmen

Wir atmen langsam und tiefer, wenn wir entspannt sind oder schlafen; schneller und flacher bei Stress, verkrampftem Sitzen, Bewegungsmangel oder Anstrengung.
Bei einer tiefen Vollatmung werden zwischen 50 und 75 Liter Luft pro Minute eingeatmet. Bei einer flachen Atmung sind es nur sieben bis zehn Liter. Dauerhaft werden damit alle Stoffwechselvorgänge auf Sparflamme gedrosselt. Die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn verschlechtert sich und sorgt für Kopfschmerzen.
Tiefe Atemzüge hingegen fördern die Konzentration, reduzieren spürbar nervliche Anspannung und senken Blutdruck und Herzschlag.

Übungen zur Entspannung

Tief atmen kann trainiert werden und zur gesunden Gewohnheit werden. Lüften Sie vor Übungen den Raum ausgiebig oder gehen Sie gleich hinaus in die Natur. Bewegung an der frischen Luft kräftigt die Atemwege, trainiert Ausdauer und Fitness und die Lungenmuskulatur.

  • Legen Sie locker je eine Hand auf Brust und Bauch: Bei einem tiefen Atemzug wölbt sich der Bauch nach außen, beim Ausatmen senkt er sich in Richtung Rücken.
  • Atmen Sie mit geschlossenen Lippendurch die Nase ein, dann die Luft langsam durch den nur leicht geöffneten Mund ausatmen (Dauer jeweils 3-5 Sekunden).
  • Dreimal pro Stunde tief seufzen.
  • Singen belüftet die Lunge und stärkt sie.

Bild: ivabalk_pixabay