Mehr Natur tut gut - Lebensmittel statt Tabletten

Wussten Sie, dass 95 Prozent aller Vitaminpräparate im Labor hergestellt werden und nicht aus natürlichen Quellen stammen?
Wussten Sie, dass das meiste Vitamin C in China produziert wird?
Der Umsatz im Bereich isolierte Vitamine und Mineralstoffe allein in Deutschland betrug 2019 etwas 333 Millionen Euro, Tendenz weiter steigend. Das sind 3,98 € pro Kopf.

Diese Vitamine werden aber nicht nur als Tablette angeboten, sondern finden sich in zahlreichen Lebensmitteln und Säften wieder und sorgen dort für ein „gesundes“ Image.
Sinnvoll ist das nicht. Schließlich können und sollten wir – so das Credo der Medizin – diese wichtigen Schlüsselstoffe am besten über natürliche Produkte aufnehmen und nur im Notfall – bei ernstem Mangel also – über Tabletten ergänzen. Denn es macht einen Unterschied, woher die Stoffe stammen. Eine Studie aus den USA belegt, dass Nährstoffe aus natürlichen Quellen anders, sicherer und besser wirken als Nährstoffe, die künstlich zugesetzt werden. Das betraf vor allem die Vitamine A, C, E und K sowie Zink und Calcium.

www.tufts.edu, DOI: 10.7326/M18-2478

Newsletter bestellen

Bild: ©acik/stockadobe.com