Heizen senkt den Blutdruck

Schon länger ist bekannt, dass im Winter die Zahl der tödlichen Herzinfarkte steigt. Forscher vom University College in London haben nun herausgefunden, dass mit jedem Grad mehr der Blutdruck um einen halben Punkt sinkt: Probanden in kühlen Räumen hatten einen um 5 Punkte höheren Blutdruck.
Für besonders kritisch erachten die Forscher den starken morgendlichen Anstieg des Blutdrucks im kalten Zimmer. Der morgendliche Anstieg ist bei älteren Hypertonikern insgesamt viel stärker als bei Gesunden.
Das Minimum für ein gefäßfreundliches Raumklima soll bei 21 Grad liegen.

J Hypertens, 21.8.2018
J Epidemiol Community Health 2013

 

Bild: ® Pixabay_SupremeRyan